Update 6. Mai 2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

es ist gut zu hören, dass die Infektionszahlen deutlich zurückgehen und an schrittweise Rücknahmen der Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens zu denken ist. Schule ist ein Ort des Lernens und Lebens, des Zusammenseins und Miteinander, ist verlässliche tägliche Struktur für die Schülerinnen und Schüler. Beziehung zueinander und das Gefühl des Zuhause-Seins hier bei uns sind die Grundlage für das tägliche Lernen und Leisten in Schule! All das drückt Nähe zueinander aus. Wenn wir an schulische Öffnung denken, gleichzeitig die Bedingungen eines Lebens in dieser Coronakrise berücksichtigend, müssen wir alle, Schülerinnen und Schüler wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Herausforderungen eines vermeintlichen Widerspruchs von Nähe und Distanz annehmen.

Das heißt für uns: Die Wilhelm-Busch-Schule plant einen schrittweisen und verantwortungsvollen Wiedereinstieg in die Schule auf Grundlage eines möglichst hohen Infektionsschutzes. Dazu zählen die Mund-Nasenschutz-Pflicht, intensive Händehygiene, nach Möglichkeit das Einhalten des vorgeschriebenen Abstands voneinander. Wir werden einen Unterricht starten, der in Dreiergruppen stattfinden wird. Das bedeutet, entsprechend der Vorgabe des Ministeriums für Schule und Bildung, dass Ihr Kind nach Möglichkeit einmal in der Woche da sein wird. Es wird feste Termine geben, an denen ihr Kind zu Schule kommt. Diese Termine werden wir Ihnen mitteilen. Der Zeitrahmen ist von 7:40 bis 11:05. Genaue Präsenztermine für Ihre Kinder stehen für die Primarstufe fest und werden für die Sekundarstufe noch festgelegt. So ist unser Plan. Fragen zur OGS werden noch geklärt!

Neben dem Präsenzunterricht wird es weiterhin die Not-Betreuung wie bisher geben!

Für uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wilhelm-Busch-Schule bedeutet diese Zeit, immer wieder vor die Notwendigkeit gestellt zu werden, veränderte Strukturen für veränderte Bedingungen zu finden. Unsere Planungen folgen nun der Willensbekundung der Landesregierung, sukzessive die Schule für alle Jahrgänge zu öffnen und in einem rollierendem System Unterricht anzubieten. Damit möchten wir möglichst schnell starten, freuen uns auf Ihre Kinder, auf das Lernen und Leben mit ihnen.

Schulorganisatorisch bedingt werden wir ab Montag, den 11.05.2020, mit dem Primarbereich (OGS-Klassen) starten können.

Leider sind wir in der Situation, dass die Aussagen des Landes zur Öffnung der Schule noch Willensbekundungen und so auch keine Anweisungen an uns sind. Somit sind unsere Planungen zunächst nur vorläufig und müssen unter Umständen kurzfristig verändert werden. Wir sind aber angesichts der bisherigen Aussagen des Ministeriums für Schule und Bildung ganz zuversichtlich, dass das Land die Willensbekundungen zur Öffnung von Schule auch umsetzen wird!

Am 07.05.2020 erwarten wir die neuen Handlungsanweisungen des Ministeriums und werden sie umgehend über den Stand der schulischen Umsetzungen informieren.

Viele Grüße an Sie und Ihre Kinder … und bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung und das Kollegium der Wilhelm-Busch-Schule, Hemer

DESIGN BY WEB-KOMP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.