Regelungen für Schüler der Primarstufe und Abschlussschüler

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbs-hemer.de/joomla/images/Bildordner

Verschärfung der Infektionsschutzmaßnahmen durch das Ministerium für Schule und Bildung aufgrund der unsicheren Infektionslage gemäß Coronabetreuungsverordnung ab 22.02.21


Ab Montag, den 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe und für Abschlussschüler in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.

Wenn Ihr Kind bei uns in der Schule im Präsenzunterricht ist, gilt folgendes dringend zu beachten:

Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske!

Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.

Dennoch empfehlen wir dringend und bitten Sie freundlichst medizinische Kindermasken (zu erhalten z.B. in Apotheken/Drogerien und bei bekannten Online-Händlern) zu besorgen, damit schützen Sie sich und Ihr Kind sowie alle am Schulleben beteiligten Personen und so könnte eine mögliche (Teil-) Schließung der Schule vermieden werden.

Für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, muss dies durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen werden.

Uns ist bewusst, dass somit die Beschulbarkeit Ihres Kindes, d.h. die Anforderungen, die an Ihr Kind gestellt werden, um in der Schule sein zu dürfen, erhöht wird. Wir handeln bei temporären Verstößen wohlwollend im Sinne des Kindes.

Bei Feststellung von Überforderungsreaktionen Ihres Kindes werden wir mit erzieherischen Einwirkungen und pädagogischen Maßnahmen und gegebenenfalls mit einer Stundenplanverkürzung nach §28, 2 AO-SF reagieren.

Leider müssen wir aber auch bei bewusster Provokation/Pflichtverletzung/Uneinsichtigkeit oder aggressivem (Konflikt-) Verhalten etc. Ordnungsmaßnahmen nach §53,3 SchG ergreifen, die zum vorübergehenden Ausschluss vom Präsenzunterricht führen um die Gesundheit aller an der Schule gewährleisten zu können.


Das heißt zusammengefasst:

Ihr Kind muss während der gesamten Zeit, die es an der Schule verbringt, z.B. im Klassenraum, auf den Fluren oder auf dem Schulgelände eine - bestenfalls - medizinische Maske tragen (siehe oben). Das gilt auch während der Notbetreuung, der Lernbegleitung oder im Rahmen des offenen Ganztages.

Ausnahmen sind in Pausenzeiten zur Aufnahme von Speisen und Getränken, wenn

  • der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist oder
  • die Aufnahme der Nahrung auf den festen Plätzen im Klassenraum oder innerhalb derselben Bezugsgruppen in anderen Räumen, insbesondere in Schulmensen, erfolgt;

oder bei der Alleinnutzung eines geschlossenen Raumes oder des Außengeländes durch eine Person.

Abweichend kann die Lehrkraft entscheiden, dass das Tragen einer Maske zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten mit den pädagogischen Erfordernissen und den Zielen des Unterrichts nicht vereinbar ist.


Bitte unterstützen Sie uns im Bemühen nach bestmöglichem Schutz Ihres Kindes und aller an der WBS-Beschäftigten vor einer Infektion!

Ihre Schulleitung der WBS Hemer

DESIGN BY WEB-KOMP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.