Regelungen für Schüler der Primarstufe und Abschlussschüler

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbs-hemer.de/joomla/images/Bildordner

Verschärfung der Infektionsschutzmaßnahmen durch das Ministerium für Schule und Bildung aufgrund der unsicheren Infektionslage gemäß Coronabetreuungsverordnung ab 22.02.21


Ab Montag, den 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe und für Abschlussschüler in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.

Wenn Ihr Kind bei uns in der Schule im Präsenzunterricht ist, gilt folgendes dringend zu beachten:

Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske!

Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.

Dennoch empfehlen wir dringend und bitten Sie freundlichst medizinische Kindermasken (zu erhalten z.B. in Apotheken/Drogerien und bei bekannten Online-Händlern) zu besorgen, damit schützen Sie sich und Ihr Kind sowie alle am Schulleben beteiligten Personen und so könnte eine mögliche (Teil-) Schließung der Schule vermieden werden.

Für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, muss dies durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen werden.

Uns ist bewusst, dass somit die Beschulbarkeit Ihres Kindes, d.h. die Anforderungen, die an Ihr Kind gestellt werden, um in der Schule sein zu dürfen, erhöht wird. Wir handeln bei temporären Verstößen wohlwollend im Sinne des Kindes.

Bei Feststellung von Überforderungsreaktionen Ihres Kindes werden wir mit erzieherischen Einwirkungen und pädagogischen Maßnahmen und gegebenenfalls mit einer Stundenplanverkürzung nach §28, 2 AO-SF reagieren.

Leider müssen wir aber auch bei bewusster Provokation/Pflichtverletzung/Uneinsichtigkeit oder aggressivem (Konflikt-) Verhalten etc. Ordnungsmaßnahmen nach §53,3 SchG ergreifen, die zum vorübergehenden Ausschluss vom Präsenzunterricht führen um die Gesundheit aller an der Schule gewährleisten zu können.


Das heißt zusammengefasst:

Ihr Kind muss während der gesamten Zeit, die es an der Schule verbringt, z.B. im Klassenraum, auf den Fluren oder auf dem Schulgelände eine - bestenfalls - medizinische Maske tragen (siehe oben). Das gilt auch während der Notbetreuung, der Lernbegleitung oder im Rahmen des offenen Ganztages.

Ausnahmen sind in Pausenzeiten zur Aufnahme von Speisen und Getränken, wenn

  • der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist oder
  • die Aufnahme der Nahrung auf den festen Plätzen im Klassenraum oder innerhalb derselben Bezugsgruppen in anderen Räumen, insbesondere in Schulmensen, erfolgt;

oder bei der Alleinnutzung eines geschlossenen Raumes oder des Außengeländes durch eine Person.

Abweichend kann die Lehrkraft entscheiden, dass das Tragen einer Maske zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten mit den pädagogischen Erfordernissen und den Zielen des Unterrichts nicht vereinbar ist.


Bitte unterstützen Sie uns im Bemühen nach bestmöglichem Schutz Ihres Kindes und aller an der WBS-Beschäftigten vor einer Infektion!

Ihre Schulleitung der WBS Hemer

Elternbrief zum Wechselmodell ab dem 22.02.2021

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbs-hemer.de/joomla/images/Bildordner

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

es ist der Landesregierung ein großes Anliegen, alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen wieder schrittweise in den Präsenzunterricht zurückzuführen. Das halten wir auch für notwendig und begrüßen es! Die schrittweise Wiederöffnung der Schule ist aber noch nicht die Rückkehr zur Normalität. Hier erfolgt eine Abwägung zwischen einer immer noch gefährlichen Infektionslage und dem Grundbedürfnis unserer Schülerinnen und Schüler nach Struktur und Miteinander-Lernen. Diesen zwei Bedingungen wollen und müssen wir uns stellen!

Die Jahrgänge 1-4 sowie alle Schülerinnen und Schüler, die ihre Schulzeit mit diesem Schuljahr beenden, sollen in einem Wechselmodell ab dem 22.02.2021 wieder vor Ort unter richtet werden.

Wechselmodell bedeutet, dass Schülerinnen und Schülern zwischen Präsenzunterricht in der Schule und Distanzunterricht zu Hause wechseln. Ziel ist es, die Zahl der anwesenden Schülerinnen und Schüler in jeder Gruppe so zu reduzieren, dass die Infektionsschutzmaßnahmen entsprechend der AHA-L-Regel (Abstand-Handhygiene-Alltagsmaske und regelmäßiges Lüften) einigermaßen realistisch eingehalten werden können! Aus der Erfahrung heraus können wir auch sagen, dass kleinere Gruppen weniger Konflikte bedeuten. Das bringt eine höhere Umsetzbarkeit der genannten Regeln mit sich. Der Turnus des Wechsels wird hierbei von der Schulleitung festgelegt.

In Rücksprache mit den Lehrerteams der jeweiligen Klasse geben wir die Möglichkeit, die Klasse nach den hier beschriebenen Modellen aufzuteilen.

(Für alle Modelle gilt dabei: Wir teilen den Eltern und Erziehungsberechtigten bzw. den Schülerinnen und Schülern direkt mit, an welchen Tagen der Präsenzunterricht jeweils stattfindet.)

Der Präsenzunterricht in der Phase der Lockerungen beginnt wie sonst um 7.40 Uhr und endet um 11.00 Uhr. Die OGS findet in gewohnter Weise statt und geht bis 15.30 Uhr. Der Abfahrtstermin um 13.00 Uhr entfällt!

Der Bus holt Ihr Kind morgens nach vereinbarter Zeit ab und bringt es nach 11.00 Uhr bzw. 15.30 Uhr wieder nach Hause.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht wie auch am Distanzunterricht ist Pflicht!

Die Notbetreuung wird fortgesetzt. Hier finden Sie ein Formular zur Beantragung einer Notbetreuung für die Zeit des Distanzunterrichts. Wenn Ihr Kind bereits in der Notbetreuung war, bitten wir Sie die Notbetreuung mit diesem Formular wieder neu zu beantragen. Jede von der Schulleitung genehmigte Notbetreuung ist nur für einen begrenzten Zeitraum gültig (siehe Antragsformular!). Der neue Genehmigungszeitraum beginnt am Montag, den 22.02.2021. Leider können wir aus personellen Gründen nur sehr begrenzt Plätze in einer Notbetreuung vergeben.

Nach Möglichkeit werden wir die Lernbegleitung in dem jetzigen Umfang auch weiterhin anbieten.

Maskenpflicht: Auf dem Schulgelände, im Schulgebäude, auch in den Pausen und im Bus gilt für alle Schülerinnen und Schüler eine Maskenpflicht. Schülerinnen und Schüler tragen wie bisher auch mindestens eine Alltagsmaske. Abweichende Regelungen sind Ausnahmen und finden zum Wohl Ihres Kindes situativ auch Anwendung.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen und Ihren Kindern ein dickes Lob aussprechen! Der Distanzunterricht und der Umgang mit der neuen Technik haben nach unserer Einschätzung gut geklappt!

Ihnen, liebe Eltern und Sorgeberechtigte, ein großes Dankeschön

für Ihr Verständnis, Ihr Mitmachen und Unterstützen im Distanzunterricht

und das in einer schwierigen Zeit!

 

Hoffen wir alle, dass es bald wieder besser wird und lassen Sie uns alle dazu beitragen, dass es bald wieder besser ist!

Viele Grüße, auch im Namen des Gesamtkollegiums,

Ihre Schulleitung der Wilhelm-Busch-Schule, Hemer

Elternbrief der Schulleitung 28.01.21

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbs-hemer.de/joomla/images/Bildordner

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

wir hoffen, Ihnen und Ihren Familien geht’s gut! Anfangs herrschte noch das Gefühl vor, alles sei irgendwie unwirklich. Jetzt müssen wir aber akzeptieren, dass die Corona-Pandemie zur bedenklichen Wirklichkeit geworden ist. Zu dieser Wirklichkeit gehört, dass wir alle etwas tun können und in der Verantwortung stehen, die Verbreitung dieses Virus‘ einzudämmen und zu stoppen. Jeder soziale Kontakt in dieser Zeit ist ein Risiko.

Wir alle wissen, was die Einschränkung der Kontakte zu Familienangehörigen und Freunden bedeutet. Wir alle haben hohen Respekt vor Ihrer Rolle als Eltern und Sorgeberechtigte, Ihren Kindern ein gesundes und friedliches Zuhause zu geben. Von schulischer Seite unternehmen wir alles uns Mögliche, um mit Ihren Kindern und Ihnen in Kontakt zu bleiben. Dabei beschreiten Sie und wir gerade digitales Neuland. Das klappt nicht immer sofort. Aber Sie und wir müssen die Zeit des Lockdowns nutzen, uns in diese neuen Formen der Kommunikation einzuarbeiten und diese zu üben.

Unterricht ist jetzt nicht Präsenzunterricht, sondern sogenannter Distanzunterricht, sei es an Arbeitspaketen und/oder per Videoschalte zu Hause. Das bedeutet für Sie als Eltern/Sorgeberechtigte noch mal mehr Fürsorge und Unterstützung Ihrer Kinder und geht ohne Sie nicht! An dieser Stelle an Ihre Kinder und an Sie ein dickes Lob, dass der Distanzunterricht bei vielen schon richtig gut läuft und mit den kommenden Tagen immer besser laufen wird.

Distanzunterricht ist Unterricht und somit nach Verordnung des Ministeriums für Schule und Bildung verbindlich. Leistungen im Distanzunterricht müssen bewertet werden.

Halten Sie Ihre Kinder bitte an, die Termine für Kontaktnahmen mit den Lehrkräften einzuhalten und unterstützen sie Ihre Kinder weiterhin!

Weiterhin möchten wir Ihnen folgendes mitteilen:

  • Nach jetzigem Stand der Verlautbarungen unserer Schulministerin in der Presserklärung vom 26.01.2021 wird die Zeit der Aussetzung des Präsenzunterrichts noch bis zum 12.02.2021 andauern. Ob es eine Verlängerung geben wird, ist noch nicht klar.
  • Die Halbjahreszeugnisse gehen Ihnen in Kopie postalisch zu (mehrheitlich!). Es kann sein, dass Sie die Zeugnisse nicht am 29.01.2021 direkt erhalten , sondern erst Anfang nächster Woche zusammen mit einem Lernpaket. Wir bitten um Verständnis. Das Original erhalten Sie nach Rücklauf der unterschriebenen Zeugniskopie.
  • Die in Ihrem Jahreskalender von uns angegebenen schulinternen Fortbildungstage am 01. und 02.02.2021 werden wir mit Beschluss der Schulkonferenz (Schnellausschuss) vom 27.01.2021 verschieben. Ein Termin ist der 10.02.2021, also noch in der Zeit der Schulschließung. Der zweite Termin wird aller Voraussicht nach in das Frühjahr verschoben.
  • Ob es zu einem Wegfall der beweglichen Ferientage an Rosenmontag und Veilchendienstag kommen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Bleiben Sie gesund! Rufen Sie uns an, wenn es Fragen gibt! Wir helfen gerne weiter.

Herzlichen Gruß,

die Schulleitung der Wilhelm-Busch-Schule

Schule-daheim - Bildungskanal der ARD

{gallery}Bildordner{/gall ery}

alpha

Die ARD hat unter https://www.ardmediathek.de/alpha/schule-daheim/ den Bildungskanal ARD-apha bereitgestellt.

 ARD-alpha bietet ein großes Video-Lernangebot, mit dem Schülerinnen und Schüler für die wichtigsten Fächer, wie Deutsch, Englisch oder Mathe lernen können.

Das Angebot kann nach Fächern und Stufen sortiert werden, z.B. Englisch für Anfänger, Deutsch für die Mittelstufe oder Lernvideos für die Grundschule.

Viel Spaß beim Schauen und Lernen!

Neuer Menupunkt "Lernen online"

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbs-hemer.de/joomla/images/Bildordner

Um das Lernen auf Distanz in den kommenden Wochen zu erleichtern, gibt es auf unser er Seite den neuen Menüpunkt

Lernen online

Dort finden sich hilfreiche Links und Hilfeseiten z.B. zum LOGINEO-Messenger, zu Online-Plattformen und LernApps.

DESIGN BY WEB-KOMP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.